Nach oben
Friedrichstraße 134, 10117 Berlin

Knorpelaufbau als Therapieform von Knorpelschäden

Knorpelschäden verursachen bei den betroffenen Patienten, abhänging von der Belastung, erhebliche Schmerzen bei jeder Bewegung und im späteren Verlauf auch funktionelle Einschränkungen in der Beweglichkeit. Das Wohlbefinden im eigenen Körper leidet und die Behandlung durch einen Arzt, der Sprunggelenk-Spezialist ist, wird in solchen Fällen zwingend notwendig. Mittels Knorpel-(Knochen)-Repair, also einem Knorpelaufbau am Sprunggelenk, kann die geschädigte Schicht „repariert“ werden. So können die Gelenkfunktion verbessert und die Beschwerden reduziert werden.

Welche Formen von Knorpel-Repair gibt es?

Um die optimale Behandlung für den Knorpelschaden am Fuß bestimmen zu können, werden zunächst der Grad und die Tiefe der Schädigung am Gelenkknorpel per MRT bestimmt und mögliche Ursachen (z.B. Beispiel Fehlstellung / Instabilität) ermittelt. So stellt der Arzt fest, welche aufbauenden operativen Maßnahmen sich im jeweiligen Fall anbieten. Zur Reparatur gibt es unterschiedliche Verfahren. Dazu zählen unter anderem:

Therapie-Methoden für Knorpelaufbau am Sprunggelenk:

  • Knorpel-Anregung durch Mikrofrakturierung

  • Transplantation von Knorpelzellen aus einem anderen Gelenk

  • Kombination aus Knochenreparatur und Knorpelaufbau

Weit verbreitet sind ‘Gelenkpillen’, die Glucosamin oder Chondroitin enthalten. Es ist bislang nicht ausreichend durch Studien belegt, dass diese Substanzen durch die orale Einnahme und den Weg über den Magen überhaupt eine erhaltende oder aufbauende Wirkung im Gelenk selbst entfalten können. Die funktionelle Regeneration des Knorpels darf daher durch die Einnahme solcher teuren Mittel keinesfalls erwartet werden.

Knorpel-Regeneration durch Mikrofrakturierung

Bei der Mikrofrakturierung wird das Knochenmark durch kleine Ahlen mit „Mini-Stichen“ stimuliert und ein regenerierender Reparaturmechanismus im geschädigten Gelenkbereich ausgelöst. Dadurch wird der Knorpelgrund aufgefrischt und als Wirkung die Regeneration eines Ersatzknorpels angeregt. Dieses Verfahren funktioniert insbesondere bei Patienten mit sehr kleinen geschädigten Flächen, deren Gelenk keine zusätzliche Knochenläsion aufweist.

Knorpeltransplantation am Sprunggelenk

Für eine Knorpeltransplantation wird per Operation gesundes Knorpelgewebe an weniger belasteten Gelenkstellen (meistens am Kniegelenk) entnommen. Im Labor werden die entnommenen Knorpelzellen kontrolliert vermehrt und schließlich im Bereich des Defekts mittels einer zweiten Operation verpflanzt. Nachteilig ist bei dieser Behandlung die Gewebeentnahme aus einem gesunden Gelenk des Körpers und der Fakt, dass eine zweite OP notwendig ist.

Kombinierte Knorpel-Knochen-Reparatur

Bei größeren Knorpel-Knochen-Schäden (OD / Osteonekrose / Knochenzysten) reichen die oben genannten Techniken für den Knorpelaufbau am Sprunggelenk nicht mehr aus. Für eine hohe Erfolgsrate ist hier die Kombination aus der Wiederherstellung des knöchernen Lagers und der Neubildung eines Knorpelüberzugs notwendig.
Daher wird in diesen Fällen im Fuß- und Sprunggelenk Zentrum Berlin eine sogenannte Sandwich-Technik angewendet. Nach der anatomischen Wiederherstellung der knöchernen Strukturen werden mithilfe der Nano-Mikrofrakturierung die pluripotenten Stammzellen im Knochenmark angeregt und der Knorpelschaden mit einer Membran gedeckt. Mit dieser Methode können auch ausgedehnte Knorpel-Knochen-Schäden erfolgreich behandelt werden.

 

Ihr Fuß in guten Händen im Fuss- und Sprunggelenk Zentrum Berlin

Vertrauen Sie für den Knorpelaufbau an Ihrem Sprunggelenk auf die umfassende Expertise des Fuß- und Sprunggelenk Zentrums Berlin. Wir erstellen einen individuellen Therapie-Plan für Sie und Ihre Beschwerden, um nicht nur die Schädigung Ihres Gelenkknorpels direkt zu behandeln, sondern auch die Ursachen der Schädigung nachhaltig zu korrigieren. Sowohl für eine Umstellungsosteotomie am Sprunggelenk als auch für eine Sprunggelenksprothese sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für die zielführenden operativen Maßnahmen. Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Untersuchungs- und Beratungstermin. Wir freuen uns darauf, sie bald als Patient begrüßen zu dürfen!